Physiotherapie Greilich
Rochusstr 164
53123 Bonn-Duisdorf
 
Tel.:  0228 - 62 56 49
Fax.: 0228 - 966 366 57
Öfnungszeiten:
Mo, Di, Do.:   8:00 - 19:00
Mi.:                 9:30 - 19:00
Fr.:                  8:00 - 17:00
 
  • Facebook Social Icon

Copyright 2017 by Physiotherapie Greilich

MaxBalance

Persönlicher Eindruck

Seit fast einem Jahr steht der MaxBalance bei uns in der Praxis, und ich kann mir Physiotherapie nicht mehr ohne seinen Einsatz vorstellen.

 

Bei der Entwicklung von MaxBalance beabsichtigte ich vor allem, eine Kombination aus unterschiedlichen physiotherapeutischen Geräten zu konstruieren. Eine andere wichtige Funktion war die Möglichkeit, den Schwierigkeitsgrad für Patienten mit unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten einzustellen. Das Ergebnis dieser Entwicklungen ist eine beeindruckende Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten, die das Gerät bietet. Jedes Mal, wenn ich mit meinen Patienten am MaxBalance arbeite, muss ich mich beherrschen, um nicht selber auf das Gerät zu springen und etwas Neues auszuprobieren. Und immer wenn ich glaube, jetzt kenne ich alle Übungen, fällt mir doch noch eine neue ein.

 

Hier ist eine kleine Liste von Indikationen, bei deren Behandlung wir besonders gute Erfahrungen gemacht haben:

Gleichgewichtsstörungen

Instabilität in den Gelenken

Koordinationsstörungen

Probleme mit Bandscheiben

Arthrose

Wie funktioniert das?

Der Patient steht auf zwei Bändern, die in alle Richtungen ähnlich  wie ein Trampolin nachgeben. Hier ist es wichtig, sich auf jedes Bein einzeln zu konzentrieren, um das Gleichgewicht zu halten. Der gesamte Körper beginnt  zu arbeiten, um die nötige Stabilität zu entwickeln.

 

Durch das sehr schonende Federn wird der Knorpel in den Gelenken nicht belastet, sondern notwendige Nährstoffe ohne negative Stoßbewegungen einmassiert. 

Die Muskeln, die für die Stabilität der Gelenke notwendig sind, werden trainiert und beansprucht.

Und wenn man dazu noch die elastischen Seile, die seitlich am Gerät befestigt sind, ähnlich den bekannten Therabändern in die Hand nimmt, kann man fast jede einzelne Muskelgruppe trainieren und an ihre Grenzen bringen. Der Patient arbeitet mit den Armen, muss aber den gesamten Rumpf, Becken, Hüften, Knie und Füße anstrengen, um die Übung sauber auszuführen.

Mein Fazit

Mit nur einem Gerät trainieren Sie gleichzeitig Gleichgewicht und Koordination, entwickeln Stabilität und  ein sicheres Gangbild, kräftigen sämtliche Muskeln- und Gelenkgruppen. Und vor allem - es macht sehr viel Spaß! Das ist der Weg, den ich mit meinen Patienten besonders gerne gehe.

Andreas Greilich,
Praxisinhaber